Skip to main content
04. Juli 2023

PALAIS SOMMER | DRESDEN 2023

Eintrittsfreies Festival für Kunst, Kultur und Bildung | 12. Juli - 20. August

Rund 50 regionale und internationale Bildende Künstlerinnen und Künstler mit 250 künstlerischen Positionen verwandeln den Neumarkt zum Festival Palais Sommer in eine große Galerie vor der Frauenkirche.

Übersicht der Kunstprojekte:

 

logo fama skulptura


Ausstellung von großformatigen Skulpturen/Plastiken

 

logo fama skulptura


Ausstellung Malerei

 

logo fama skulptura


kleinformatige Kunst der verschiedenen Genres

 

logo fama skulptura


Freiluft-Malerei

 

logo fama skulptura


Atmosphärische Klang- und Lichtinstallation
(fast täglich ab 22 Uhr)

 

logo fama skulptura

Friendship-Day Dresden – Coventry:
Künstlerische und literarische Begegnung
am 5. August ab 18 Uhr

 

logo fama skulptura

Lebenswerk: Ehrung der Bildhauer Helmut Heinze und George Wagstaffe am 5. August ab 18 Uhr mit Künstlergespräch

 

logo fama skulptura


Jedes Los gewinnt: Hochwertige Kunst als Hauptpreise

 

Canaletto-Preis

Vergabe in drei Kategorien für das Pleinair (Jury- und Publikumspreis sowie für Motiv Frauenkirche) am 11. August in der Konzertpause


Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:

Agnes Barate, Anja-Alexandra Kaufhold, Anna Moroz, Brigitte Baetke, Beate Pfefferkorn, Bettina Kletzsch, Catrin Große, Conny Köckritz, Dipa Doreen Wolff, Heidi Göhler, Katharina Probst, Leonore Adler, Mechthild Mansel, Michele Cyranka, Peggy Berger, Petra Langer-Molitor, Mariam Shakarashvili, Susann Flasche, Ute Wiesenhütter, Viktoria Ovsepian, Vivien Koch, Sabine Hagedorn, Simone Ghin, Juliana Harig, Paula Streit, Helmut Heinze, George Wagstaffe, Helge Leiberg, Jens Gebhardt, Frank Schauseil, Peter Makolies, Christoph Roßner, Reinhard Pontius, André Ismer, Beka Sakvarelidze, Daniel Grams, Helmut Otto Rabisch, Michael Klose, Olaf Amberg, Uwe Grundmann, Yasushi Iwai, Thomas Bley, Steffen Büchner, Thomas Heller

Eingeladene Künstlerinnen und Künstler für das Pleinair:

Agnes Barate, Anna Moroz, Anna Ditscherlein, Maria Chepichesheva, Mariam Shakarashvili, Mariam Eliava, Maja Drachsel, Nino Gogolidze, Vivien Koch, Bia Rockel, Karolin Töpfer, Serafina Vultianova, Beka Sakvarelidze, Petar Bocin, Daniel Grams, Helmut-Otto Rabisch, Johannes Wagner, Uwe Grundmann

Kuration und künstlerische Leitung:

Anna Moroz, Mariam Shakarashvili, Simone Ghin, Uwe Grundmann, Reinhard Pontius, Frank Schauseil, Frank Wallburger

Der Neue Sächsische Kunstverein e.V. als strategischer Partner und Ko-Veranstalter bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitwirkenden am künstlerischen Programm des Palais Sommers.

Das gesamte Festival-Programm unter:
→ www.palaissommer.de

Foto: Die Fama (Plastik von 1880 des Dresdner Bildhauers Robert Henze) auf der Glaskuppel über dem Oktogon des Lipsius-Gebäudes an der Dresdner Kunstakademie ist in der griechischen und römischen Mythologie die Personifikation des Gerüchtes, des Rufes und der Sage, die ihr Reich zwischen Himmel und Erde hat. Man sagt, sie posaunt den Ruhm sächsischer Kunst hinaus in die Welt.