Erzählkarawane 2020

Verborgene Geschichten der Stadt zwischen Phantasie und Wirklichkeit


ERZÄHLKARAWANE 2020

Geschichten & Kunst | Auf Tauchgang


Samstag, 05.09.2020 | Beginn 11.00 Uhr

Start: Eingangstor Botanischen Garten, Stübelallee 2, 01307 Dresden
Ziel: Städtische Galerie Dresden, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden

Einladung | Besucher

Entdeckerfreudige Besucher*innen sind herzlich eingeladen, auf geheimnisvollen Pfaden durch den Botanischen Garten zu streifen und im Anschluss über die Pirnaische Vorstadt zur Städtischen Galerie im Landhaus zu wandern. Im Gepäck hat die Erzähl-Kunst-Karawane Bilder, Plastiken, Klänge und Geschichten von Pflanzen, Steinen, Tieren und Menschen. Von Zeit zu Zeit wird gerastet, um Reales im Verborgenen und Phantastischen zu entdecken. Am Ende der Reise besteht für alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, eine Ausstellung zu besuchen oder mit Pinsel und Farbe in die eigene Bilderwelt einzutauchen. Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben.

Besucher | Programm

11.00 Uhr Botanischer Garten
Geschichten-Kunst-Erkundungstour durch den Garten mit fünf Rastplätzen
13.15 Uhr Wandern durch die Pirnaische Vorstadt bis zur Städtischen Galerie
zwei Rastplätze am ehemaligen Künstlerhaus und Brunnen am alten Robotrongelände
14.00 Uhr Im Garten des Landhauses
Geschichten zu einem Bild der Ausstellung „Bilder ohne Rahmen“
15.00 Uhr Städtische Galerie
Besuch der Ausstellung „Bilder ohne Rahmen“ und/oder Einladung zum eigenen Malen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Auf Tauchgang“ im Atelier für Ausdrucksmalen

Mitwirkende

Geschichten | Erzähler*innen
Uta Davids | Katrin Jung | Brit Magdon | Maria Carmela Marinelli | Katharina Randel | Jule Richter | Veit Magdon | Patrick Niegsch

Begegnung | Künstler*innen
Leonore Adler | Simone Ghin | Jacqueline Knappe | Sarah Pontius | Constanze Schüttoff | Sophie Hauenherm | Gunter Antesberger | Frank-Ole Haake | Reinhard Pontius

Begleitung | Musik
Alaa Issa (vl) | Ghaedak Jabr (Oud)

Veranstalter | Partner

Botanischer Garten der TU Dresden
Besuchermagnet, Forschungsstätte, Zentrum der Umweltbildung, moderne Arche Noah – all dies ist der Botanische Garten in Dresden. Etwa 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt bevölkern die Gewächshäuser und das Freigelände. Naturnah nach geografischen Gesichtspunkten bepflanzte Beete prägen das Bild. Ein weiterer Bereich stellt ausgewählte Pflanzenfamilien vor, und der Tertiär-Garten zeigt Pflanzenfossilien aus der sächsischen Braunkohle und ihre heute noch lebenden Verwandten. Außerdem gibt es eine Sammlung von Heilkräutern, Nahrungs-, Faser- und Färbepflanzen.

Städtische Galerie im Landhaus
Die Städtische Galerie im Landhaus ist das Kunstmuseum der Landeshauptstadt Dresden. Mit einer ständigen Ausstellung, regelmäßig wechselnden Präsentationen und Veranstaltungen verpflichtet sie sich, der reichen Kunstproduktion in Dresden und der Region vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart Raum zu geben. „Auf Tauchgang“ ist eine Veranstaltungsreihe für Familien. Gäste können eintauchen in die aufregenden Farbwelten der Städtischen Galerie und hinabsteigen in die geheimnisvollen Tiefen Dresdner Geschichte.

Erzählraum e.V.
wurde im August 2016 als gemeinnütziger Verein mit dem Schwerpunkt, das freie künstlerische Erzählen in Sachsen zu etablieren, gegründet. Seine Mitglieder sind professionelle Erzähler*innen, die neben einer Theaterausbildung eine oder mehrere spezielle Erzählausbildungen absolviert haben. Erzählraum e.V. ist mit verschiedenen Erzählprojekten für Menschen aller Altersklassen und Kulturen in ganz Sachsen unterwegs. Unterstützt wird die aktive Vereinsarbeit durch Pädagog*innen und andere Kulturinteressierte.

Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.
von führenden Persönlichkeiten der Dresdner Kunst- und Kulturszene 1990 gegründet, um die Tradition und Geschichte des Sächsischen Kunstvereins (1828 – 1946) um Goethe und Quandt fortzuschreiben. Bis heute konnte sich der mitgliederstarke und multimedial (zeitgenössische Bildende Kunst, Literatur, Musik, Architektur und zeitgenössischer Tanz) ausgerichtete Verein mit seinen vielfältigen Projekten sowie kunst- und kulturpolitischen Engagements auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus einen Namen machen.

Paradiesisch Musizieren (Evangelische Hochschule Dresden)
ist ein ehrenamtliches Projekt von geflüchteten, eingewanderten und schon länger in Dresden lebenden Menschen. Die Musizierenden verbindet die Vision von Musik als einem heilenden Element in einer zerrissenen Welt. Beteiligt sind Frauen und Männer aller Altersgruppen – professionell Musizierende und Laien, Anfänger*innen und Fortgeschrittene.

Die Veranstaltung unterliegt der aktuellen Corona-Schutzverordnung, deren Gebote einzuhalten sind. Wir bitten unsere Gäste um Verständnis und Beachtung der entsprechenden Anordnungen.

Herzlichen Dank an Frau Dr. Barbara Ditsch (Botanischer Garten), Irene Bader (Hier ist Malraum, Atelier für Ausdrucksmalen und Malleitung Powered by Painting - Ausdrucksmalen in der Städischen Galerie), Franziska Schmidt (Städtische Galerie Dresden), Paul Hoorn (Paradiesisch Musizieren) und das Amt für Kultur und Denkmalschutz für die aktive Unterstützung und Förderung der Erzählkarawane 2020.


Verfügbare Downloasds:
nskv-flyer-erzaehlraum-2020-web.pdf

Artikel teilen:


zürück zu den Newsarchiv

Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.

Schützengasse 16 – 18
01067 Dresden
Telefon: 0351 - 4943383
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Unterstützung

Gern begrüßen wir Sie in den Reihen unserer namhaften Unterstützer und Mitglieder.

made for saxon art   |   © 2020 by Neuer Sächsischer Kunstverein   |   All rights Reserved

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.