NEUER SÄCHSISCHER KUNSTVEREIN

Aktuell

Offener Brief

an die Mitglieder, Freunde und Partner des Neuen Sächsischen Kunstvereins

Dresden, Januar/Februar 2019

Liebe Mitglieder und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

es ist nicht mehr weit hin bis zum 30. Geburtstag unseres Vereins im April 2020. Seit unserer Gründung im April 1990 haben wir in Tradition des Sächsischen Kunstvereins (1828-1946) vielfältige künstlerische und kulturelle Projekte und Veranstaltungen auf den Weg gebracht. Vor allem in den 90er Jahren wurde der Neue Sächsische Kunstverein durch einige herausragende Engagements über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Besonders in der Landeshauptstadt Dresden waren wir eine wichtige Stütze bei der Ausprägung einer vielseitigen Kunst- und Kulturlandschaft seit den Tagen und Wochen der poltischen Umwälzung 1989/90.

Mit Verweis auf unsere Vereinssatzung und unseren Vereinsnamen, aber insbesondere auf die zukünftigen Herausforderungen unseres gemeinnützigen Kunstvereins unter Berücksichtigung der sich rasant entwickelnden digital vernetzten, globalen Welt und des regionalen Kunst- und Kulturschaffens hatten in den letzten zwei Jahren der Vorstand und weitere Mitstreiter sich die Aufgabe gestellt, das bisherige Vereinskonzept auf den Prüfstand zu stellen. Mit Abschluss einer anonymen Mitgliederbefragung entstand so ein Konzept zur strategischen Neuausrichtung des Vereins.

Mit Beginn des Jahres 2019 werden wir diese Konzeption schrittweise in die Praxis umsetzen, was für uns natürlich eine besondere Herausforderung sein wird. Mit diesem Brief möchten wir die wichtigsten Bausteine dieser Konzeption, verbunden mit den ersten Projekten und Veranstaltungen, vorstellen.

1. Neue Vereinsstruktur (Organigramm):

  • Zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr 2019 wollen wir eine Satzungsänderung vorschlagen und beschließen. Diese hat das Ziel, den Gesamtvorstand zu verkleinern und zum Teil personell neu zu besetzen.
  • Der bisher tätige künstlerische Beirat soll mit seiner Struktur, Organisation sowie seinen Zielen und Aufgabenfeldern neu ausgerichtet werden. Derzeit wird dazu vom Vorstand und unter Mitwirkung von Künstlerinnen und Künstlern sowie Supervisoren (u.a. Landesverband Bildende Künste, Künstlerbund Dresden) eine Expertise erarbeitet. Im Ergebnis soll der künstlerische Beirat die Vielfalt und Kompetenzen der Dresdner und sächsischen Kunst- und Kultur abbilden.
  • Schrittweise wird ein wirtschaftlicher Beirat seine Tätigkeit aufnehmen. Hier werden Vertreter von engsten Kooperationspartnern, Förderern und Sponsoren Sitz und Stimme haben.
  • Die Geschäftsstelle auf der Schützengasse wird grundlegend neu organisiert.
  • Im engen Zusammenwirken mit dem Vorstand und den beiden Beiräten hat eine neu
    aufgebaute Projektgesamtleitung mit nachgeordneten Fachteams seine Tätigkeit aufgenommen. Die Gesamtleitung umfasst vier Personen (Teamleiter, Teamkoordinator, Team-Projektmanager Kunst, Beratung Kunst).
    Zu den Fachteams zählen:
    • Team Veranstaltungsplanung
      (Technik, Personal, Logistik)
    • Team Kunstprojekte
      (Planung, Evaluierung, Realisierung, Auswertung)
    • Team Kooperationsprojekte
      (speziell am Standort Dresden)
    • Team Presse/PR/Öffentlichkeit
      (Planung, Realisierung, Auswertung)
    • Team Kooperationen/Förderer
      (Gewinnung, Betreuung, Kommunikation)
    • Team Finanzen
      (Kalkulation, Budgetierung, Abrechnung)
    • Team Strategie
      (Konzeptentwicklung, strategische Kooperationen).
  • Die Zusammensetzung der Teams ist nicht statisch, sondern wird an die jeweiligen Aufgabenstellungen und Projekte zeitlich begrenzt auf- und abgebaut.

2. Die drei Säulen der neuen Vereinskonzeption:

Wir haben unseren Kunstraum am Schützenplatz 1 mit Auslaufen des Mietvertrages zum Jahresende 2018 geschlossen. Als Ersatz wird ohne Eile ein neuer Standort für eine eigene Galerie gesucht. Eine Notlösung wird nicht angestrebt. Zu oft hat unser Verein in den zurückliegenden Jahren seinen Standort gewechselt. Der neue Standort soll dauerhaft sein und die bis dato 147jährige sächsische Kunstvereinsgeschichte angemessen repräsentieren.

Säule 1:
Unsere Verein wird mobil für Kunst im öffentlichen Raum

  • In 2019 starten wir dafür ein erstes Investitionsprogramm, welches in den Folgejahren fortgeführt wird. Hierzu werden wir mobile Ausstellungsanlagen konzipieren und anschaffen.
  • Damit sind wir in der Lage, auf zentralen Plätzen in Dresden sowie anderen Städten und Orten im ländlichen Raum in Sachsen, Deutschland und darüber hinaus Dresdner und sächsische Kunst zu präsentieren und Rahmenprogramme zu veranstalten. Im wahrsten Sinne der Worte: Unser Verein wird mit sächsischer Kunst regional und überregional mobil!
  •  In 2019 realisieren wir dazu zwei Pilotprojekte im Dresdner Stadtzentrum.

Säule 2:
Kooperationsprojekte Kunst und Kultur

  • Auch mit der Säule 2 unserer neuen Vereinsstrategie wollen und werden wir flexibel bleiben. Speziell am Standort unseres Vereins in der Landeshauptstadt Dresden werden wir in enger Kooperation mit städtischen und privaten Kunst- und Kulturstandorten Ausstellungen und sonstige Rahmenprogramme veranstalten. Das Ziel hier: Kräfte bündeln, Kooperationen leben, Dresdner Kunst aktiv kommunizieren, Künstlerinnen und Künstler fördern.
  • Bis Ende 2020 wird es dazu mehrere Pilotprojekte geben. Eingangs des Sommers 2020 wird eine deutsch-französische Kunstausstellung in Dresden stattfinden. Im Herbst 2019 werden wir mit einer großen Sonderschau den 30. Geburtstag der Dresdner Sezession 1989 ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit rücken.

Säule 3:
TangentialeART

  • Mit der „TangentialeART“ wird der Neue Sächsische Kunstverein unter seinem Dach eine neue Plattform und Eigenmarke entwickeln und ausbauen. Das Ziel: Künstlerinnen und Künstler wirken aktiv von der Idee bis zur öffentlichen Präsentation der Ergebnisse in interdisziplinären Netzwerken aus Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft, Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales etc. mit. Unser Verein regt solche Kooperations- beziehungen an, vernetzt und begleitet die Partner, kommuniziert den Projektverlauf und veranstaltet die Ausstellungen/Präsentationen.
  • Seit zwei Jahren läuft bereits ein erstes Pilotprojekt in Form einer Netzwerk-Produktion eines 140minütigen Dokumentar-, Spiel und Kunstfilms mit anschließenden Ausstellungen, Fachvorträgen, Podiumsgesprächen als Tour in Sachsen/Deutschland zum Thema Bipolare Störung und deren Auswirkung auf Mensch und Gesellschaft.
  • Ein zweites Pilotprojekt begann in der zweiten Jahreshälfte 2018. Auf Initiative einer Dresdner Künstlerin hat sich eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe gebildet mit dem Ziel, Objekte zur Sicherung von innerstädtischen Plätzen vor LKW-Anschlägen ästhetisch- künstlerisch auszuformen bzw. an solchen Planungsprozessen aktiv mitzuwirken. In den Dresdner Medien sowie in Politik und Verwaltung fand diese Projektinitiative bereits große Beachtung.
  •  Im September 2019 startet ein drittes Pilotprojekt der „TangentialeART“. Ein interdisziplinäres Netzwerk unter Beteiligung von Künstlerinnen und Künstlern soll sich mit wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Zukunftsmodellen zur Beseitigung von Schäden durch Naturkatastrophen beschäftigen. Im ersten Schritt beginnen wir mit einem deutsch- tschechischen Holzbildhauer-Symposium und Workshop in Kooperation mit dem Kulturzentrum Rehlovice in Tschechien.

Liebe Mitglieder und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Umsetzung unserer strategischen Neuausrichtung springt der Neue Sächsische Kunstverein e.V. sprichwörtlich mutig ins kalte Wasser. Wir im Vorstand und Leitungsteam sind willens und hoch motiviert, uns dieser Aufgabe mit aller Kraft zu stellen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten, sei es als aktives und interessiertes Mitglied, als Sponsor oder Förderer, oder Gast unserer öffentlichen Projekte. Über unseren Newsletters halten wir Sie über alle neuen Entwicklungen und Vorhaben auf dem Laufenden.

Mit künstlerischen Grüßen
Der Vorstand


Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.

Schützengasse 16 – 18
01067 Dresden
Telefon: 0351 - 4943383
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Unterstützung

Gern begrüßen wir Sie in den Reihen unserer namhaften Unterstützer und Mitglieder.

made for saxon art   |   © 2019 by Neuer Sächsischer Kunstverein   |   All rights Reserved

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok